Klassische Massagetherapie

Die klassische Massagetherapie ist die Beeinflussung der Körperoberfläche, des Bindegewebes und der Muskulatur durch verschiedene Handgriffe.

Diese wirken kreislauf-, durchblutungs- und stoffwechselanregend.

Angewendet wird sie bei Muskelverspannungen oder -verhärtungen, Erkrankungen des Bewegungsapparates oder nach posttraumatischen Veränderungen.

Zusätzlich kann die Behandlungstechnik bei Paresen, Spastiken, Neuralgien oder Sensibilitätsstörungen helfen.

Kontraindikationen: Bei akuten Entzündungen (fieberhafte Erkrankungen), Gefäßerkrankungen, Hauterkrankungen oder traumatischen Verletzungen.

powered by webEdition CMS